Ziele

Jedes Kind hat seine eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • dass die Kinder sich in der Gruppe zurecht finden
  • Konflikte bewältigen und Lösungen finden
  • ihre Frustrationstoleranz stärken, d.h. angemessener Umgang und Eingestehen von Versagen und Niederschlägen
  • sich selbst erkennen mit Stärken und Schwächen
  • Motivationsantrieb durch eigenes Können und Selbsteinschätzung
  • Kreativität entwickeln, denn das Tun ist wichtig, nicht das Ergebnis
  • Förderung der Mitleidsfähigkeit und der Rücksichtnahme, insbesondere auch die Wiedergutmachung bei Fehlern, so dass am Ende der Kindergartenzeit nicht nur Techniken und Wissen vermittelt wurden, sondern das Kind in seiner ganzen Persönlichkeit, körperlich, seelisch, geistig, intellektuell, moralisch und sozial schulfähig wird, damit jedes Kind erkennt: „Ich bin wichtig!"

zurück...                                                                                   weiter zu: Projekte...